01 Dezember 2009

kehnexa - Ein Frauennetzwerk und das 1. Treffen

Liebe Leserinnen und Leser,

wie viele von Ihnen sicherlich mitbekommen haben, vernetze ich mich neu. Und das im eigenen Landkreis. Ein Netzwerk quasi vor der eigenen Haustüre.
Ich habe mir das schon lange gewünscht und als ich vor einigen Monaten die Regionalmanagerin des Landkreises Kelheim, Katharine Zepf kennenlernte, war sie meine Wunschfee und ich regte ein Netzwerk für Frauen an. Frau Zepf holte die Gleichstellungsbeauftragte Gabi Schmid ins Boot und ich wurde mit Gabi Schmids Kollegin Martina Wimmer, Monika Klaus, einer Grafik Desigerin und Christa Graf einer Unternehmensberaterin Mitgründerin eines Netzwerks für Frauen.


"kehnexa" entstand. Monika Klaus entwickelte das Logo, ich entwarf die Texte für den Flyer, den Sie hier downloaden können: http://www.keh-nexa.de/

Wir entwickelten ein Konzept, das Frauen im Landkreis vernetzt. Von der Unternehmerin, Gründerin, Wiedereinsteigerin bis hin zu Frauen, die ihre Idee realisieren möchten, kam eine mehr als vielfältige Gruppe zusammen, die sich für das 1. Treffen in den Räumen der "Kunstpension Biburg" (http://www.kunstpension.de/) , die im Kloster Biburg untergebracht ist und die von Monika Klaus zur Verfügung gestellt wurden.

Unser 1. Treffen fand am 13.11.2009 statt. Knapp 100 Frauen kamen, vernetzten sich und zeigten deutlich, dass Bedarf an Netzwerken besteht.

Uns freuts. Unseren Bericht lesen Sie hier: http://bit.ly/4rrcqT

Im Moment planen wir weiter. Wir twittern unter www.twitter.com/kehnexa man findet uns auf Xing als Gruppe und in Kürze mit der aktualisierten Homepage.
Am 28.01.2010 findet unser nächser großer Termin statt.
Thema: Netzwerken - Im richtigen Leben und online!

Unser Fazit ist klar: Das Netzwerk war nötig, die Inititative lohnt, denn erste Kooperationen bahnen sich schon an. Übrigens, als ich in verschiedenen Netzwerken über unser Engagement berichtete, fand man es nachahmenswert!
Wenn Sie aus dem Raum Kelheim kommen, freut es uns, auch Sie zu treffen! Kommen Sie ins Netzwerk?

Ich freu mich!

Herzlichst
Birgit Bauer
Kommentar veröffentlichen