29 Juni 2010

Projektnews: Das Ava Magazin, Twitter und was Frauen wollen!

Der Titel hört sich komisch an gell?;-)

Hängt aber alles zusammen! Wie? Das kommt jetzt! :-))
Wie viele von Ihnen wissen, bin ich auch auf Twitter vertreten, siehe rechts, der Kasten auf dem Blog! Dort lernte ich vor einigen Wochen "ava" kennen.
"ava" twitterte über das, was Frauen angeblich wollen und war immer wieder da und hatte immer spannende Themen. Ich wurde neugierig.
"ava" ist ein Magazin. Ein Frauenmagazin und heißt korrekt ava Magazin!  


Sich selbst bezeichnet "ava" als Frauenmagazin 3.0.
Denn es gibt Interaktivität und keine Werbung.
Statt dessen gibt es spannende Berichte und eine Communitiy, die wertschätzend und aktiv ist!

Neugierig wie ich bin, folgte ich dem Slogan "Was Frauen wollen", um herauszufinden, ob da wirklich steht, was ich "Frau", will. Ich las mich ein und war angetan. Als Leserin und Autorin.

Ich bewarb mich, eher etwas ungewöhnlich, per Twitter, dann per Mail mit ordentlichen Leseproben und Themenvorschlägen zum Monatsthema. Denn das ist auch besonders. Die Leserinnen sagen, was sie im nächsten Monat lesen möchten! 

Aus meiner rotzfrechen Initiative wurde etwas: Ich bin jetzt eine "ava" und schreibe als freie Autorin für das Magazin. Man kann mich also jetzt im "ava-magazin" lesen und man kann auch mit mir über meine Kolumnen, Glossen und Berichte diskutieren.

 Dorothea Palte, die Chefredakteurin und Herausgeberin über Ihre Idee "ava":
"Es gibt Ideen, die soll man nicht verwerfen, sondern behalten, es sind Visionen, die einen tagelang nicht loslassen und zu einem bestimmten Zeitpunkt hinaus in die Welt müssen. Ich hatte so eine Idee und eines Tages, als ich den mangelnden Kontakt zu Leserinnen und lange Vorlaufzeiten leid war, beschloss ich, aus der Vision von einem Frauenmagazin, das interaktiv mit den Leserinnen kommuniziert und werbefreien Qualitätsjournalismus bietet, eine Tatsache zu machen.
Meine Vorstellung war, optisch ganz anders daherzukommen, als die Onlineauftritte der etablierten Medien. Da mich die aufdringliche Werbung beim Lesen im Netz immer wieder sehr störte, wollte ich ein neues Medium, ein Magazin für Frauen, schaffen, das informiert, kommuniziert und unterhält.
So entstand "ava" und es war nur noch eine Frage der Umsetzung! "

Besuchen Sie "ava" doch einfach auf Ihrer nächsten internetten und interaktiven Mission im WWW!

Herzliche Grüße
Birgit Bauer

Bildquelle: ava-magazin
Kommentar veröffentlichen