04 Februar 2012

Die Woche! Kw 5 - Warteschleifenkönigin mit Hang zur Höhe!

Liebe Leserinnen und Leser,

diese Woche war lustig, ich habe sie sehr genossen! :-)) Sie auch? Obwohl, ein wenig enttäuscht war ich ja schon von Ihnen. Da frage ich Sie, ob wir den Schwimmflügelreport wieder aus der Versenkung holen und? Keine Antwort! So kann da aber nix passieren. Gell!

Kommen wir zu meinem Lieblingsort im Moment: Die Warteschleife.
Ich bin endlich aus zweien heraus. Eine davon habe ich einfach so verlassen. Ich lasse diejenigen, die mich in dieses unsägliche Schleifending gestopft haben, jetzt weiter ziehen. Es ist mir egal, ob sie weiter ins Tal der Ahnungslosen wandeln oder vielleicht auf den Berg der Erkenntnis steigen. Sollen sie ihre Seilschaften anderswo suchen. Es ist ok. Manchmal muss Frau loslassen.

Die andere Warteschleife hat sich sehr zu meinem Wohlgefallen aufgelöst und ich werde zum passenden Zeitpunkt dazu mehr sagen. Im Moment klären wir noch Einzelheiten und Fakten und es sieht saugut aus.

Ich bin: Ein medizinisches Phänomen!

Alles klar oder? Ich kann auf einem Crosstrainer arbeiten und Herzattacken haben. ;-) Dem Ding war ich wohl zu energisch und es hat mir mehrere Infarkte attestiert, während ich zu Sommerhits fröhlich weitertrat. Ich bin also wieder auferstanden, trainiere als Nachwuchsheidi derzeit auf simulierten 3500 Metern und habe meinen Spaß. Mein Trainer meinte, dass ich jetzt ein medizinisches Phänomen bin und ich fauchte wie ein echter Untoter vom Pedalteil.

Radlfahrer ...
Kennen Sie diesen Spruch: Der ist ein voller Radlfahrer. Tritt nach unten, damit er nach oben kommt. So einer Person lief ich diese Woche auch über den Weg. Wir saßen kurz in der Spezlwirtschaft und ich fragte mich, ob ich im falschen Film unterwegs bin. Schnell bog ich ab, mit schleimigen Radlern hab ich es dann doch nicht so ... Sie etwa?

Prüfungsstress ...
Ja, ich bin in der Endphase meines Studiums. Bis Ende März muss ich noch 7 Prüfungsarbeiten abgeben und ja, es ist knapp, aber machbar. Zumal der Stoff, der mir jetzt ins Haus steht, einer ist, den ich durchaus in der Praxis schon länger bearbeite. Ich verfeinere also und lerne nicht ganz neu und das ist gut so .... Drücken Sie mir die Daumen?

Sonst?
Alles gut. Ich erklärte in dieser Woche das Lutscherprinzip und entwickelte Lösungswege aus der etwas schwierigen Situation.
Die Social Media Welle zum Thema "Fumarsäure" setzt sich fort und es würde mich immer noch freuen, wenn ich ein wenig mehr über das Mittel erfahren könnte.
Alle Zusammenhänge können Sie hier nachlesen: Alles zur Fumarsäure auf meinem Blog bei "Brigitte-Woman"

Wie geht es Ihnen? Wie war Ihre Woche? Und überhaupt: Wer schenkt mir einen Kommentar?

Nächste Woche? Wie es Heidi auf dem Berg geht, ein Prüfungsupdate und hoffentlich die Beseitigung der nächsten Warteschleife, weil abgearbeitet sind die noch lange nicht!

Herzliche Grüße
Birgit Bauer






Kommentar veröffentlichen