10 März 2012

Die Woche! KW 10 Von Herzen in der Hose, Frauentagen und komischen Callcentern ...

Montag

Überspringen wir. Oder? Dieser Montag war voll. Zu voll. Und hat mich in Panik versetzt.
Ich war schon kurz davor, zur Dramaqueen zu mutieren.
Übrigens, wie sich das so auswirken kann, können Sie am Sonntag 12.00 Uhr hier lesen: Drama - Queen.

Dienstag

Herz in Hose. Ganz ehrlich. Wenn man zu wichtigen Gesprächen geht, kanns schon passieren, dass selbst mir die Muffe geht. Aber der Tag war, wie Dienstage eben so sind, echt klasse. Nachdem ich , wie immer, ein wenig knapp an Zeit war und die Parkplatzsuche in einer Charmeoffensive für einen Parkplatzbewacher endete, der mir aber mein Plätzchen schenkte, kam ich nach einer weiteren Charme - und Fachwissenoffensive erfolgreich aus dem Gebäude.

Klar was ich dann tat oder? Ich habe mir eine kleine Auszeit gegönnt und über der neuesten Frühjahrsmode (so schöne Trends mit vielen knallbunten Klassikern, die sich bestens kombinieren lassen :-)) meditiert und entspannt. ;-)

Übrigens, wie das ist, mit Herz in Hose können Sie hier nachlesen: Herz in Hose!

Mittwoch

Na ja, so Dienstage sind anstrengend. Aber es geht auch langsamer. Tempo gedrosselt, Erfolg genossen, eingesaugt, mich drin gewältzt. Prüfung Nummer 9 eingereicht und 10 begonnen. Kolumne für Sonntag geschrieben und über den Weltverdruß nachgedacht, die Wut von manchem Zeitgenossen, der gar nicht mehr so richtig sieht, wie gut es ihm geht.

Daraus entstand ein Dialog, der ab Sonntag 15.00 Uhr hier nachzulesen ist: Interview mit dem Weltverdruß

Donnerstag

Ganz ruhig. Entspannt. Arbeiten an Projekten erfordern manchmal ausgeschaltete Telefone, Ruhe und den berühmten Kuß der Muse. Gott sei dank hat sie mich geknutscht und ich habe gearbeitet. Prüfung 10 steht. Braucht noch Feinschliff. Die Tickets für die e-Patient Summit in London im Mai sind beauftragt und das Hotel für die Folgetage gebucht.

Weltfrauentag? Da war was gell? Es gab Schokolädchen und Prosecco und unheimliches Wettgleichstellen in den Geschäften.
Eine Glosse gefällig? Zum Weltfrauentag!

Ansonsten? Vier Lieder für Herrn Wulff mit Vuvuzelauntermalung in Berlin. Das hat ein wenig Eindruck gemacht, das Ritual und das Gewirbel drumherum. Was denken Sie?

Freitag

Noch ein wenig Action. Erstentwurf für Portraitartikel für die lokale Presse läuft, Nummer 10 nervt, die Sonne scheint. Arbeite an meinem Klamottenplan für London. :-)) Eine Freundin würde jetzt sagen: Typisch. Andere machen sich Gedanken, ob das mit Englisch klappt und was da wohl sein wird und du denkst über Looks nach.
Klar, ich bin halt eine, die sich nur gut angezogen wohlfühlt und ihren ganz eigenen Look braucht, um zu glänzen. Es ist also ganz einfach: Gib mir ein tolles Outfit und ich wuppe englische Vorträge, werfe mich volle Pulle auf den Spielplatz und packe mein Sandspielzeug aus und habe meinen Spaß und Erfolg. Kann also nicht schaden, sich über den üblichen Businesslook hinauszudenken und andere Wohlfühlbusinesslookwege zu gehen. Wie? Mit einem persönlich gestalteten Lookbook, das ich mir gerade bastle.
Wer wissen will, wie das ausschauen kann, schickt mir nen Kommentar. ;-) 

Eine volle und erfolgreiche Woche, für die ich dankbar bin!

Jetzt: Ab in die Sonne! Allen ein schönes Wochenende!
Birgit Bauer

Copyright 2012by Birgit Bauer

Kommentar veröffentlichen