24 März 2012

Die Woche! KW 12

Wow! Was war diese Woche spannend, schnell und überhaupt. Ich bin irgendwie mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und falls jemand Scottie sieht, der soll mir eine Beamstation im Keller einbauen. :-))

Montag!
Schnell, aber dennoch gut. Themensuche, aktive Recherche, Arbeit. Aber schön!
Danach, Besuch auf dem Berg, also Höhentraining. Beobachte den neuesten Schwimmstil im Becken, Froschgrätschhalbhüpfen. Sie lustig aus.

Dienstag!
Es zieht an, ich fahre auf die Überholspur, arbeite weiter an Recherche, drücke mir selbst die Daumen, dass meine Vorschläge in der Redaktionssitzung durchgehen.
Lieblingsmodefachberaterin weiß genau Bescheid. "Brauche Business, morgen Sitzung, wichtig, will Camel und knalliges Blau". Wer mir noch einmal sagt, dass Shoppen lang dauert, darf gerne das nächste Mal mit. Wir schaffens in 30 Minuten und ich sehe top aus. 

Mittwoch!
Die fahren noch schneller in der Redaktionssitzung. Tornado, ich sitze kurz im Auge, atme auf und durch, bevor mich das Ding mitreißt und irgendwann mit zwei dicken Themen ausspuckt. Völlig  verwirrt, aber zufrieden. Auch was oder?
Jetzt heißt es Recherche im Großformat. Deadline ist sauknapp.

Donnerstag!
Gestern noch 12 von 12 abgegeben, jetzt heißt es warten. Auf alle Zertifikate.
Recherche in die Wege geleitet, Infos gesammelt, konzipiert. Nebenbei? War da noch was? Muss ja nicht mehr sein oder? Das Leben ist rasant aber cool und ich kriegs gewuppt.

Freitag!
Gesten Abend war toll. Hopfenspagelauftakt und Reportage. Mag ich. War lecker. :-)) Aber heute bin ich müde. Schreibe zwei Texte, bereite weiter die anderen zwei Recherchen auf. Langsam wirds. Text 2 für Abgabe Montag muss noch redigiert werden. Mach ich morgen. Heute fehlt mir die Kraft. Brauch ne Pause.

Das war Tempo. Was sonst noch so passierte? Das Herzblatt findet mich klasse, sagt ich bin ne Rampensau und lacht sich eins, wenn er mich dabei beobachtet, wie ich Schauspieler charmant zum Reden bringe und versuche, guten Köchen Tipps aus der Nase zu ziehen.

Ein Effekt: Ich sehe definitiv jünger aus. Immer, wenn ich komme, stehe ich in der 1. Reihe. Entweder, weil ich mit blöden Sprüchen und spitzen Ellbogen den Rest der Meute zur Seite bewegen konnte oder weil das "arme Mädel"  oder die "junge Frau da" ja auch noch ein gutes Foto braucht. Echt jetzt!

Danke liebe Kollegen! Das arme Mädel, beziehungweise die junge Frau freut sich über soviel Rücksicht!

Allen ein schönes Wochenende und im nächsten Leben, da werde ich eine Katze:

Der Redaktionskater im Rausch der Frühlingsgefühle!

Kommentar veröffentlichen