17 Dezember 2012

Meine tägliche Ration Ausmisten gib mir heute: Tu ichs?

Letzte Woche schrieb ich über das Ausmisten im Onlinebereich. Follower, Freunde, Kontakte, was es nicht alles gibt.
Kaum hatte ich das gepostet, kamen erste Zweifler und Entfolger.

Es entfolgten mich: Escortservices (Ja, klar, ich rufe an, wenn ich Begleitung benötige!), komische Zeitgenossen, Werbeseiten und solche, von denen ich noch nie etwas hörte.
Die Nebenwirkung ist positiv. Klar ist die Zahl ein wenig gesunken, aber dafür kamen Kontakte zum Vorschein, die ich ewig nicht las und wir wunderten uns vor einigen Tagen via Email darüber, dass wir uns schier aus den Augen verloren hatten, durch die lockere Netzwerkgestaltung aber wieder mehr Berührungspunkte bekommen.

Ich miste nicht unkontrolliert aus, ich glaube, das gehört auch dazu. Aber ein wenig Kommunikation zwischen Kontakten, Followern und Freunden darfs ruhig auch sein. Heißt doch soziale Medien oder? ;-)

Ein Netzwerk habe ich noch nicht angefasst, ich überlege noch. Allerdings bin ich auch der Meinung, dass hier ebenfalls ein heilendes Ausmisthändchen wohltuend wäre. Mal schaun. 

Letzte Woche bemühte ich mich um meine Bookmarks. Was sich alles so ansammelt, ist gigantisch. Was ich an toten Links fand, längst ausverkauften Artikeln und Dingen, die so dermaßen überholt waren, war erstaunlich. Ich bin immer noch nicht ganz fertig und ich denke, es braucht noch ein Weilchen, aber mir fällt jetzt schon auf, dass ich wieder den Überblick bekomme im Meer der Links.

Vor mir: Die große Frage zu Weihnachten.

Tu ich es? Wirklich? Miste ich meine gehorteten Stapel von Modemagazinen mal um zwei Jahre aus? Werde ich mich überwinden können? 

Was noch kommt? Zwei Standordner, die aktualisiert werden und jetzt schon leicht aussehen, weil das Nachfüllmaterial herrlich reduziert ist, zwei Ordner auf der Festplatte und ein Fotoordner mit Bildern, den ich auch abgeben kann, weil die Bilder veraltet sind und der Kunde sie nicht mehr mag. Auch eine Nebenwirkung übrigens. Ein Kunde fragte mich neulich, was ich so treibe und ich konnte ihn anstecken. Da er mir einen Teil der Fotodaten zur Verfügung stellte, kam ich auch dran und darf tauschen. Alt, gegen reduziert neu und das ist klasse.

Also, Daumen drücken für die Modemagazinlinie und all die anderen Fragen.

Wie geht es euch? Wer mistet noch?

Birgit 


Kommentar veröffentlichen