30 September 2013

Stinkesocke - Tag 1 der Reise ...

Normalerweise bin ich, was das Fliegen betrifft, wenig anspruchsvoll. Ich gehe rein, packe meine Sachen weg, setze mich, grüße freundlich den Sitznachbarn, so er denn kommt und gut is. Man soll sich ja nicht mehr Probleme machen, als nötig.

Allerdings wurde ich heute sauer. Wenn man meint, sich auf dem Oktoberfest einige Tage eine Maß Bier nach der anderen ins Gesicht kippen zu müssen, sollte man es, allein aus hygienischen Gründen, nicht versäumen, sich beim Heimflug ins geschätzte Königreich, frische Klamotten anzuziehen, sich zu waschen und die Sneakers zu wechseln.
Männer! Schon allein deshalb habe ich nicht nur zwei Paar Schuhe und Schuhspray dabei. Damit der Sneaker aufatmen kann. Und nicht stinkt. Und Socken wechsle ich auch gerne öfter. :-))

Man könnte meinen, dass der Mensch, der sich auf dem Oktoberfest sein Bier shoppen kann, auch daran denkt. Tut er aber nicht. Und so saß ich heute in einem Rudel leicht lädierter Briten, die nuschelnderweise die Tage des Wochenendes Revue passieren ließen und entsprechend muffelten. Das wäre ja noch irgendwie gegangen. Aber einer der Spezis zog die Sneakers aus. Neben mir. Fragt nicht.

Ein missbilligender Blick half nicht. Sein Kumpel mit dem blauen Auge schnarchte und der Rest bestellte nochmal Bier. Rausch aufwärmen. Es half auch nichts, als ich mit der Flugbegleiterin missbilligende Blicke wechselte und meinte: Es riecht heute etwas streng hier. Das wurde sehr wohl wahrgenommen, aber leider reichte das nicht.

Deshalb: Wascht Eure Socken! Nehmt genügend Schuhe mit! Nutzt Schuhspray und meine Güte: wascht euch. :-)) Froh floh ich aus dem Vogel, als wir auf Parkposition waren und freute mich diebisch, als auch die Leute am Zoll die Nase rümpften. "Reinlassen sollens dich nicht du Stinker!", dachte ich und bin im Hotel gelandet. Wo es angenehm riecht und keiner Stinkesocken präsentiert.

Dabei war ich von Sockenträgern bisher begeistert. Letztes Jahr in Helsinki saßen fast alle in Socken. Und offenbar hatten sie verstanden, die Finnen, dass das Sockenstinkerproblem echt nervt. Daher sah ich viele Schuhe, viele bunte Socken und nichts muffelte. Geht doch!

Und nein, kein Pauschalurteil gegen die Briten, die eigentlich sehr nett sind und lovely. Aber die Stinker müssen dazu lernen ....

Morgen gehts auf die Bühne. Es geht um Patienten, weshalb ich auf dem Brigitte-Woman-Blog berichten werde! :-))))
Kommentar veröffentlichen