14 Dezember 2013

Advent & Co. Tag 14: Inklusives

Willkommen im dritten Adventswochenende! Heute gehts um Inklusives.

Kennen Sie das Wort Inklusion? Das bedeutet, kurz gesagt, dass Menschen mit Behinderung in der "normalen" Gemeinschaft leben können, dass sie Jobs bekommen, wenn sie im Rolli sitzen, nicht im Stigma versinken, das ihnen manchmal aufgedrückt wird und ein ganz normales Leben führen können. Inklusion ist nicht immer einfach und ich habs flapsig formuliert. Hier, für den Fall der Fälle, noch die genauere Beschreibung: Inklusion einfach erklärt bei Aktion Mensch!

In den letzten Wochen habe ich mit Johanna zusammengearbeitet. Johanna sitzt im Rolli und beendet im nächsten Jahr die Schule. Johanna brauchte also einen Ausbildungsplatz. Gar nicht so einfach, aber machbar.
Immer wieder arbeite ich auch für das Inklusionsprojekt "mittendrin!" in unserer Region. Ich habe geholfen, das Blog aufzubauen und vieles mehr. Auch als MS Patientin bin ich dem Projekt immer noch verbunden und als die Projektleiterin auf mich zukam und mich fragte, ob ich Johanna, eine der "mittendrin!" Reporterinnen, die auch die Workshops, die ich für die ehrenamtlichen Reporter immer wieder mache, besuchte, unterstützen würde, sagte ich zu. Es folgte: Ein Coaching für die junge Nachwuchsjournalistin und eine spannende Zusammenarbeit.

Johannas Geschichte macht, so wie ich finde Mut. Johanna sitzt im Rolli und ist eine aktive junge Dame, die gerade an ihrem Schulabschluss arbeitet und im nächsten Jahr eine Ausbildung antreten wollte. Ihr Weg zum Ausbildungsplatz und ihre nächsten Ziele, haben wir gemeinsam erarbeitet und aufgeschrieben.

Es wurde eine Mutmachergeschichte und ich freu mich, dass sie so gut geworden ist. (Und dass das Daumendrücken des ganzen mittendrin! Teams geholfen hat, freut mich auch!)

Lesen können Sie alles hier: Johannas Geschichte über die Ausbildungssuche

Wir veröffentlichen den Artikel mit freundlicher Genehmigung der Mittelbayerischen Zeitung, Redaktion Kelheim! :-)

Adventsgrüße,
Birgit


Kommentar veröffentlichen