24 Dezember 2013

Advent & Co. Tag 24 - Ankunft?

Ok, ich gebe zu, dieser Advent war ganz anders als sonst.

Er war stressig, wenig weihnachtlich und doch irgendwie spannend. Er war voller Eindrücke und hat sämtliche Vorsätze, mir selbst gut zu tun und mir schlicht ein wenig Freizeit zu bescheren, die ich echt gerne gehabt hätte, gekonnt durchkreuzt.
Manchmal dachte ich mir, was für ein Scheißkerl dieser Advent in diesem Jahr ist.

Nicht nur, dass es mir an manchen Tagen schlicht an der Stimmung fehlte, dass mich der Kampf um Sektflaschen aus dem Sonderangebot extrem genervt hat und am Ende der Kampf an der Würstltheke mich gestern eher amüsierte, weil ich klug bin und vorgeplant hatte. Für was hat Frau eine Gefriertruhe? Hm?
Wieso plant man, wenn man am Ende kurz vor der Schlägerei um die letzte Mettenwurst steht, die einem eine andere Hausfrau wegschnappt?

Hier ist viel passiert. Ich stolperte über meine eigene Organisiertheit, die an der Unorganisiertheit anderer scheiterte und mir im Endspurt echt noch Aufgaben stellt, die ich mir saugerne gespart hätte. Aber das ist das Leben und das ist der Advent. Mancher Zeitgenosse peilt eben nicht, dass der Advent nur vordergründig still ist und am Ende im Chaos aus Einkauf und Arbeit endet, wenn man nicht aufmerksam ist. :-)

Aber wir sind angekommen und ich mag den Advent dann doch. Ich ziehe den Scheißkerl zurück und finde ihn gut. Weil am Ende habe ich so viele schöne Momente erlebt, die ich auch in diesem Jahr nicht missen möchte. Da war der Nikolaustag, den ich mit dem Herzblatt verbrachte, mit Weihnachtsbummel, Glühwein, Bratwürstl und englischem Toffee frisch vom Hersteller. Da war die Glühweinsause mit Freunden auf meinem Lieblingsweihnachtsmarkt, dem Niklasmarkt in Abensberg, wo wir lachten und Spaß hatten.

Ich erinnere mich gerne an meinen Backtag. Plätzerl backen, Zimt riechen, Weihnachtslieder hören. Ich erinnere mich an den 21. Dezember, dem Tag, an dem Weihnachten begann und ich mit Herzblatt schlicht uns feierte.


Jetzt sind wir angekommen. Es war ein spannender Advent, dieser Advent. Einer, den ich so noch nie erlebt habe. Bisher waren meine Adventsmonate immer eher ruhig, gemütlich und schon auch still. Wenngleich nie unorganisiert! ;-)

Heute ist der heilige Abend. Hier ist Weihnachtsswing zu hören, der Kater schubst schon mal die Kugeln am Baum zur Probe und ist mit seinen 16 Jahren ein wenig aufgeregt und jeder kämpft noch mit Papier und Ringelband. :-)

Es wird friedlich und ruhig. Entspannt und die Pause, die ich mir gewünscht habe ....

Ich wünsche Euch allen ein fröhliches Weihnachtsfest, gute Feiertage und viel Spaß!

Herzliche Weihnachtsgrüße, Birgit



Kommentar veröffentlichen