11 November 2014

Und was jetzt? Jetzt wird der Spieß mal umgedreht! ;-)

Zugegeben, es ist hier ein wenig ruhig geworden. Ein Blog bräuchte eigentlich mehr Aufmerksamkeit.

Schuldig im Sinne all der gesammelten Weisheiten, die es so gibt.

Ich will auch gar keine Ausreden dafür erfinden, dass ich hier so lange schweige. Es gibt aber schon einen Grund. Quasi einen fetten Stau.

Die Frage ist, was schreib ich jetzt?



Gerade prasselt hier eine Themenvielfalt auf mich ein, die ich irgendwie gar nicht mehr gewuppt bekomme. Und vor allem nicht durchdacht.

Das völlige Gedankenchaos und das ist krass.

Ein völlig neuer Zustand für mich und einer, der mich im Moment echt überfordert.

Und immer wenn mich etwas überfordert, ärgert oder umtreibt, bekommt Ihr es zu lesen.

Weil, eine weitere Frage war am Ende: Wieso nicht mal fragen, wer hilft, das Chaos zu sortieren und mich wieder auf Kurs zu bringen?

Hier der Zustand:

Es ist eine etwas andere Schreibblockade. Eine, die vor Überfüllung nicht mehr die richtigen Kanäle findet, die mich schier überfordert.

Auf der einen Seite sind da #, Hashtags, die mich im Moment auf einer Seite meines Netzwerk extrem verärgern weil ich nur noch Tweets mit # bekomme, was #mich #extrem #nervt, #weil #die #reine #Information #im #Zeichenwald #völlig #verschütt #geht #und #die #Leserlichkeit #eines #Tweets #richtig #leidet.

Aber nur wegen der Analyse ist einem die Leserlichkeit eines Tweets offenbar etwas, das zu vernachlässigen ist. Meinen die einen. Ok. Ich sehe das ein bisschen anders.

Auf der anderen Seite könnte ich im Moment über Herzensprojekte schreiben, die oft zu stürmisch und nicht so wirklich durchdacht angegangen werden, weil man doch euphorisch auf Glückshormon ist und in ewig langen Lettern eines macht: anpreisen, aber nicht mit Argumenten und Kompetenz. Was auch nicht gut ist.

Dann wieder gehts mir oft so, dass ich über so genannte Social Media Professionals stolpere, die eine ganze Branche in Verruf bringen, über die, die leichtfertig alles glauben, was das Netz täglich an Neuigkeiten serviert, solche die mir Links zu meinen Portfolios schicken, die nur eins mitbringen, nämlich fiese Malware und Trojaner und wieder solche, die noch gar nicht wissen, was ich mache.
Und dann das Leben an sich. Über Community Manager und Moderatoren, die nie da sind und sich dann wundern, wieso ein Netzwerk nicht lebt und solche, die meinen, gekaufte Freunde sind gute Freunde.

Äh ja .... was noch? Siehste, ich vergesse es schon alles, was mich die letzten Wochen echt beeindruckt hat.

Und da mir im Moment aus anderen diversen Gründen, wie meinem Leben mit Fräulein Trulla und spannende Projekte manchmal echt die Zeit ausgeht, fällt es mir wohl noch schwerer, Themen aufzugreifen und rauszupowern.

Die andere Frage ist also: Was mach ich für ein Thema und deshalb drehe ich den Spieß heute um und frage Euch:

Welche Themen fändet Ihr spannend? Was wollt Ihr hier so lesen? Vorschläge aus dem Bereich Social Media und Patienten, das Leben an sich oder auch das Formulieren von Aufregern, sind willkommen. (Und falls jemand was über meine Umgestaltung meines Kleiderschrankes mit Pinterest lesen möchte, sagts doch einfach ....)

Wer hat was für mich, was er wirklich gerne lesen möchte? Wer bringt mich wieder auf die richtige
Bahn?

Und hey, wer hat gesagt, dass wir nicht mal "Wünsch dir was spielen können?" Hier auf dem Manufakturblog?

Und danke fürs Zuhören, es geht mir schon besser und ich freue mich auf Eure Feedbacks.

Wer hat also was? Wer dreht mir den Spieß um?

Gespannte Grüße

Birgit

P.S: Regelmäßiger gehts hier zu. Das Leben mit Fräulein Trulla ist ja nie langweilig.

Bildquelle: Birgit Bauer / Copyright by Birgit Bauer
Kommentar veröffentlichen