01 Dezember 2010

AdventsreiseTag 1

Liebe Leserinnen und Leser,

eigentlich wollte ich Sie heute und hier mit einem riesigen Adventskalender beglücken. Einen der lyrischer und bunter nicht sein könnte und einen, der alle bezaubert. 
Ich ließ meine Gehirnwindungen knacken und rattern und kam irgendwann darauf, dass es gar keine Verrenkungen im Oberstübchen braucht, um einen Kalender zu machen, sondern einfach nur mich und meine Adventserlebnisse. 

Denn, ich bin vor einigen Tagen das letzte Mal mit einem Vortrag öffentlich gewesen und ziehe mich seit dem 1. Advent stückweise ein wenig zurück. Ich brauche Ruhe, warum können Sie auf meinem Blog auf der Plattform der Frauenzeitschrift "Brigitte" nachlesen.

In diesem, eher aus der Reihe tanzenden Kalender werden Sie also nicht immer schlaue Sprüche, Lyrik oder Bilder finden, sondern das, was mir im Advent passiert. Und ich lade Sie sehr herzlich ein, mitzureden.

Sie werfen quasi einen kleinen Blick in mein Leben, erfahren über Wünsche, Vorhaben, vielleicht reden wir über Ziele. Wer weiß. :-)) Für immer ganz klare Formulierungen übernehme ich keine Garantie. In Tagebüchern, in denen Persönliches erzählt wird, sprechen Gefühle, Irrungen, Wirrungen, Verwerfungen und Gedanken.

Da Blogs auch als Tagebücher bezeichnet werden, kann viel passieren. Und ich bin gespannt auf meine Adventsreise, die hier beginnt. 

Eine Reise,
24 Tage. 
Geheimnisse, Kerzenschein.
Gedanken, liebevoll und freundlich,
an andere verschenkt. 
Erhalten, angenommen, sich gefreut.
Zimtduft und Orangenaroma,
Zeit der Ruhe, 
Stille für Inspiration,
Kargheit in der Landschaft,
um kreativ bunte Gedanken 
für das Neue zu ersinnen. 
Ich bin eine Adventsreisende,
gepäcklos und doch so voll gefüllt mit Leben. 
Auf dem Weg zum heiligen Abend, 
im Aufbruch in das Neue,
noch einmal erinnernd, 
mit einem Lächeln. 
Reise durch den Advent. 

Adventliche Grüße
Birgit Bauer 


Sämtliche Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht! 2010 BB

Kommentar veröffentlichen