17 Dezember 2010

Die Adventsreise Tag 17!

Das mit dem Christkindldasein ist so eine Sache. Schließlich will man die Liebsten erfreuen. Anderen etwas Gutes tun. 

Man bemüht sich also nach Kräften, schöne Dinge zu kaufen. Was manchmal nicht so einfach ist, gerade für mein persönliches Christkindl. Es ist wirklich bemüht, tut sich aber ein wenig schwer mit Geschenken. 
Deshalb haben wir sehr früh beschlossen, dass ich einen Wunschzettel mit mehreren Wünschen schicke.
Vermeidet unangenehme Überraschungen und erfreut um so mehr alle Beteiligten.
Das hat sich über die Jahre hinweg bewährt und ich schreibe auch immer früh genug. 

Doch, was ich bisher nicht wußte, mein zuständiges Christkindl ist ein zerstreutes Christkindl.
Ein Umstand, der mich manchmal zum schmunzeln bringt. Wie neulich, als das Christkindl, richtig bemüht, einen Lieferanten kontaktierte, telefonisch, um ein Geschenk zu ordern. 
Es lief richtig gut! Das weiß ich. Denn ich bekam auch eine sehr geniale Bestätigungsmail. Ich! Wohlgemerkt. 
Nicht, dass ich neugierig wäre, niemals nicht, aber konnte nicht umhin, diese Mail zu lesen. Schließlich war sie an mich adressiert. 

Schnell merkte ich, dass da meinem zerstreuten Christkindl offenbar ein kleines Missgeschick unterlaufen war, in dem es meine Kundennummer benutzte. Ich sandte also jene Bestätigung mit der Mitteilung dass gewünschter Artikel leider nicht lieferbar sei, an das Christkindlpostfach weiter, was wiederum gewisse Nachfragen erzeugte, die ich nur mit einem Lachen und einem Schulterzucken beantworten konnte. Schließlich konnte ich ja nichts dafür, dass ich eine Mail über meine Kundennummer und an meine Adresse empfing. 

Jetzt ist das Christkindl auf der Hut. Vorsichtig wird nun die "Geheimaktion Geschenk" zur Mission mit oberster Priorität erklärt, was mir ziemlich Spaß macht, denn jetzt bin ich dem Christkindl auf der Spur und finde es absolut liebevoll und richtig knuffig, wie jetzt die Planungen laufen und welche Mühe sich das Christkindl gibt, meine Emailpostfächer und Kundennummer erfolgreich zu umgehen. Und es freut mich, denn es zeigt nur eins: Dieses Christkindl ist eines, das mich schon arg mögen muss, wenn es sich so anstrengt! Und dafür darf es ruhig ein wenig zerstreut sein ... 

Leise schmunzelnde Grüße
Birgit Bauer
Kommentar veröffentlichen